Making, Fabbing, Hacking II (2020)

Home / Portfolio / Making, Fabbing, Hacking II (2020)
17.02.2020
Making, Fabbing, Hacking II (2020)

Formen der Subjektivierung im Kontext postdigitaler Medienkulturen

Jun.-Prof. Dr. Patrick Bettinger (Universität zu Köln), Wolfgang Zielinski (Grimme-Institut)

Laufzeit: Januar 2020 bis Dezember 2020

Das Projekt „Making, Fabbing, Hacking II“ entwickelt einen systematischen Zugang zur forschungsbasierten Gestaltung von Lern- und Bildungsprozessen in Makerspaces und Fablabs. Hierzu schließt das Vorhaben an die Ergebnisse des Vorgängerprojektes an: Einerseits wurde deutlich, wie vielfältig und komplex die konstitutiven Strukturen und Prozesse von Makerspaces sowohl auf Mikroebene der materiell-diskursiven Praktiken als auch auf organisationaler Ebene sind. Andererseits konnten potenzielle Handlungsfelder und blinde Flecken im Kontext von ‚Making‘ identifiziert werden. Das Folgeprojekt „Making, Fabbing, Hacking II“ greift dies auf, um in Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Erwachsenenbildung sowie weiteren wissenschaftlichen Akteur*innen und Praxispartner*innen ein Verbundforschungsprojekt zu entwickeln, welches in Form einer Verzahnung von Forschung und Gestaltung (Design-Based Research) das Augenmerk auf die Zusammenarbeit von Makerspaces und Bildungseinrichtungen richtet.

Foto: pixabay.com