Author: hg

Home / Articles posted by hg
Wir trauern um <br>Manfred Faßler

Wir trauern um
Manfred Faßler

Vollkommen unerwartet und plötzlich ist der Vorsitzende des Kuratoriums des Grimme-Forschungskollegs Prof. Dr. Manfred Faßler am 17. April 2021 verstorben. Manfred Faßler war Professor am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der Goethe Universität Frankfurt am Main und hat dort als international vielbeachteter Wegbereiter einer koevolutionären Anthropologie des Medialen gewirkt. 2018 wurde er zum Vorsitzenden des Kuratoriums des Grimme-Forschungskollegs an der Universität zu Köln gewählt.

Wir trauern um einen in der Sache sehr engagierten Kollegen und Weggefährten, der uns viele wertvolle Impulse für die Entwicklung und Profilierung des Grimme-Forschungskollegs geliefert hat.

Ein digitales Kondolenzbuch wird vom Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main bereit gestellt.

Foto: Andreas Möllenkamp, CC-BY-SA-3.0

Postdigital Landscapes: Publikation erschienen

Postdigital Landscapes: Publikation erschienen

Im Anschluss an den Nachwuchsforschungstag »Postdigitale Kunst und Medienkultur« am 7. Juni 2018 an der Universität zu Köln ist nun der Band “Postdigital Landscapes. Kunst und Medienbildung in der digital vernetzten Welt“ in der Zeitschrift Kunst Medien Bildung (zkmb.de) erschienen.

Herausgegeben wurde die Dokumentation mit Forschungsbeiträgen zu postdigitaler Kunst, Medienkultur und -bildung von Kristin Klein und Willy Noll.

Von dem Konzept der Postdigitalität ausgehend werden in dieser Publikation sowohl exemplarische Phänomene als auch strukturelle Fragen von Kunst und Kultur der Gegenwart genauer in den Blick genommen. An ihnen lassen sich, so die These, digitale Transformationsprozesse beispielhaft beschreiben und reflektieren. Postdigital Landscapes, wie sie hier verstanden werden, umfassen dabei geografische Netzwerke und materielle Infrastrukturen genauso wie gouvernementale Strukturen, Einstellungen und Verhaltensweisen. Sie konstituieren sich durch hybride Praxen, Akteur*innen und Räume sowie in Verschränkung von digitalen Technologien, Mensch, Natur und Kultur in ihren ambivalenten Relationen zu- und untereinander.

Die Publikation ist kostenfrei verfügbar als PDF unter:

http://zkmb.de/wp-content/uploads/2019/10/Postdigital-Landscapes.pdf

sowie als Web-Version unter:

http://zkmb.de/sammlung/postdigital-landscapes/

__

Cover-Bild: Nodes, 2019, von Santa France aus ihrer Soloshow Safeporting